Share This Post

Baselworld / Featured News / Tag Heuer / TAG Heuer Aquaracer / TAG Heuer Carrera / TAG Heuer Formula 1 / TAG Heuer Monza

Baselworld 2016 TAG Heuer

Baselworld 2016 Tag Heuer © tagheuer.com, 2016

Vom 17. – 24. März war es auch in diesem Jahr wieder soweit: Die weltbekannte Baselworld wurde erneut Schauplatz für die Uhrindustrie. Allgemein war es wenig verwunderlich zu sehen, dass den Smartwatches viel Raum eingeräumt wurde, denn diese Technologie befindet sich derzeit auf dem Vormarsch. TAG Heuer nutzte die prestigeträchtige Veranstaltung dazu, seine neue Kollektion vorzustellen, die einige interessante Neuerungen bereithält.

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 01

Da TAG Heuer die Calibre Heuer 01 schon auf der Baselworld 2015 vorgestellt hatte, standen auf der Baselworld bei diesem Modell nur einige Ergänzungen auf dem Programm. So ist die Heuer 01 jetzt mit einem Metallarmband erhältlich, wodurch sich eine schöne stringente Optik ergibt, die Eleganz und Sportlichkeit miteinander verbindet. Bei dem Armband sind die inneren Glieder poliert, die äußeren satiniert. Damit jeder Käufer die Uhr nach seinen Vorlieben gestalten kann, bietet das aus 12 Elementen bestehende Gehäuse vielfältige Material- und Farbwahlmöglichkeiten. So kann der Käufer nun sowohl eine Stahl- als auch eine Titanversion erwerben. Während die Stahlvariante günstiger in der Anschaffung ist, ist die Titanausführung unempfindlicher gegen äußere Einflüsse und nur halb so schwer. Die dritte Version der Heuer 01 verbindet schließlich Keramik und Kautschuk. Dabei hat der Hersteller mitgedacht und die Teile, die permanenter Reibung ausgesetzt sind, aus schwarzem Keramik gefertigt. Beispielsweise das Innengehäuse und der Boden bestehen hingegen immer noch aus Stahl.

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 02T

Den bemerkenswertesten Schritt geht TAG Heuer sicherlich mit der Veröffentlichung der Carrera Calibre Heuer 02T. Dieses Modell unternimmt erstmals den Versuch, eine Uhr der Haute Horlogerie für mehr Menschen als bisher erschwinglich zu machen. Das neue Modell ist selbstverständlich ein COSC zertifizierter Automatikchronograph. Doch auch wenn der günstigere Anschaffungspreis Teil des neuen Konzepts ist, heißt dies nicht, dass man Abstriche bei elementaren Funktionen machen muss. Im Gegenteil, denn was Leistung und Know-how anbelangt, ist diese Uhr genauso fortschrittlich wie jedes andere Modell derselben Serie. Die gesamte in dieser Uhr verbaute Technik ist darüber hinaus auf einem Durchmesser von nur 32mm untergebracht worden. Das Tourbillon der Uhr ist selbstverständlich handgefertigt und verfügt über eine Gangreserve von 65 Stunden. Die Spiralfeder, die das Herz des Tourbillons darstellt, wird allerdings nicht von TAG Heuer selbst, sondern von Atokalpa produziert. Das Armband der Uhr besteht aus komfortabel zu tragendem Alligatorleder.

TAG Heuer Monza Calibre 17

Fast schon erwartungsgemäß widmete TAG Heuer seinen diesjährigen Auftritt auf der Baselworld auch dem Modell Monza. Dieses feiert nämlich 2016 seinen 40. Geburtstag, nachdem es bereits im Jahr 1976 von Jack Heuer, dem Urenkel des Gründers, designt worden war. Das „neue alte Modell“ bleibt seinen Wurzeln mit der Übernahme der Hauptfunktionen in jedem Fall treu. So findet man im 2016er Modell den Pulsmesser und die Tachymeterskala wieder, die bei den letzten Auflagen abhanden gekommen waren. Unangetastet blieb auch die Gehäuseform, die über die Jahre viel zur Identifikation dieses Modells beigetragen hatte. Materialtechnisch kommt die neue Monza aus Titan bestehend daher, wobei sie zugunsten einer mattschwarzen Optik chemisch behandelt wurde. Die heutige Monza hat ein 42mm großes Gehäuse und ein Armband aus weichem, durchlöchertem Kalbsleder, das an die mit drei Speichen versehenen Lenkräder alter Rennwagen erinnert. Den Boden der Uhr ziert die jeweilige Seriennummer, zusammen mit dem rot lackierten Heuer-Logo.

TAG Heuer Aquaracer Calibre 5 With Date

Die Aquaracer fühlt sich, wie der Name schon verrät, im Wasser zu Hause. Bereits im Jahre 1892 war Edouard Heuer die Wichtigkeit einer solchen Uhr bewusst, sodass er sich das erste wasserdichte Taschenuhrgehäuse patentieren ließ. Im Jahr 2016 profitiert TAG Heuer mit der Aquaracer Calibre 5 von seiner umfangreichen Erfahrung mehr denn je. Der Besitzer kann die Aquaracer auf bis zu eine Tiefe von 300m entführen und selbst bei Dunkelheit noch alle relevanten Informationen ablesen. Der Boden der Aquaracer trägt auch in diesem Jahr wieder einen eingravierten Taucheranzug – das Erkennungsmerkmal der Aquaracer. Neu ist im Jahr 2016 das noch größere Gehäuse, das gegenüber dem Vorgänger nun auf 43mm angewachsen ist. Die Lünette ist nach wie vor aus Keramik gefertigt, wurde jedoch optisch ein wenig verändert. Weitere Merkmale wie die im letzten Jahr eingeführte Lupe zur besseren Ablesbarkeit des Datums und das zuverlässige Werk Calibre 5 machen die Aquaracer auch 2016 noch zu einer Institution in Sachen Preis-Leistung.

TAG Heuer Aquaracer Lady Polished Ceramic

Eine Institution will auch die in diesem Jahr eingeführte vollkeramische Uhrkollektion von TAG Heuer werden, die mit verschiedenen Ausführungen der Aquaracer Lady und einer drehbaren Lünette mit 12 Facetten und 6 Reitern glänzen kann. Keramik bietet sich als Material für eine Damenuhr an, da es eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen und Kratzern mit einer edlen glänzenden Optik in verschiedenen Farben verbindet. So gibt es einerseits ein komplett weißes Modell, aber auch beispielsweise eines, das sogar mit Diamanten oder Roségold verziert ist. Die Aquaracer Lady ist wie die Aquaracer bis zu einer Tiefe von 300m wasserdicht. Die verwendete Keramik bietet über die bereits genannten Vorteil hinaus außerdem durch ihr vergleichsweise geringes Gewicht erhöhten Tragekomfort. Diesen unterstützt auch die hypoallergene Eigenschaft von Keramik – ein Fakt, den viele unterschätzen, der aber letzten Endes einleuchtet, wenn man sich vor Augen führt, dass man eine Uhr täglich viele Stunden trägt.

TAG Heuer Formula 1 Chronograph

Eine andere Zielgruppe als die Aquaracer hat hingegen der TAG Heuer Formula 1 Chronograph. Dieser ist zwar auch eine Sportuhr, richtet sich allerdings stattdessen an Fans des Motorsports. Die Formula 1 verfügt über eine Lünette aus Edelstahl, die chemisch mit Titankarbid behandelt wurde, um ein mattes Finish zu erreichen. Der Chronograph kann die Zeit auf 1/10 Sekunden genau messen und hat polierte Zeiger. Während das Zifferblatt schwarz ist, kommen das Gehäuse und das Armband in silbernem Edelstahl daher, das eine fein gebürstete Oberfläche aufweist. Die gebürstete Oberfläche soll garantieren, dass die Uhr lange ihre wertige Optik beibehält. Anders als viele herkömmliche Uhren hat die Formula 1 die Datumsanzeige nicht auf 3-Uhr-Position, sondern auf 20-Nach-Stellung implementiert. Die sportliche Uhr hat ein 43mm großes Gehäuse und eignet sich aufgrund ihrer Wasserdichtigkeit bis zu einer Tiefe von 200m auch einwandfrei als Uhr für Taucher.

Fazit

TAG Heuer hat auf der diesjährigen Baselworld mit der Carrera Calibre Heuer 02T bewiesen, dass Design, Innovation und das Anliegen der Käuferschicht im Vordergrund stehen. Konsequent wirken in dieser Hinsicht die gelungenen Neuerungen in Bezug auf die Heuer 01 und Monza. Interessant dürfte für viele Frauen auch die neue Aquaracer Lady aus Keramik sein, da hier sehr vielfältige Auswahlmöglichkeiten für jeden Geschmack bestehen. Für Fans des Motorsports ist hingegen der Formula 1 Chronograph im Programm.

Share This Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Register