Junghans

Junghans ist ein deutscher Uhrenhersteller, der zwischenzeitlich sogar der größte der Welt war und dadurch enorme Bekanntheit erlangte. Charakteristisch für Junghans Uhren ist die gelungene Verbindung von aufwendiger Technik und eleganter Formgebung. Hochwertige Materialien wie Perlmutt und eine enorme Modellvielfalt machen die Uhren für viele potenzielle Käufer attraktiv.

Zusammenfassung

Firmenname Uhrenfabrik Junghans GmbH & Co. KG
Anschrift (Deutsch) Geißhaldenstraße 49
78713 Schramberg
Deutschland
Telefon 07422 18 100
E-Mail info@junghans.de
Homepage www.junghans.de
Geschäftsform GmbH & Co. KG
Gründung 1861
Mitarbeiter am Ort 122
Jahresproduktion ca. 50.000
Vertriebsstruktur Ausgewählte Juweliere und Online-Shops
Anlageratio ca. 410
Rating als Kapitalanlage 11 von 20 Punkten

Geschichte

1861

Die Geschichte von Junghans geht bereits weit zurück in das 19. Jahrhundert.
Weiterlesen

1870

Nur neun Jahre nach der Gründung des Unternehmens starb der Unternehmensmitgründer Erhard Junghans.
Weiterlesen

1875

Ab 1875 führten die beiden Söhne von Erhard Junghans das Unternehmen weiter.
Weiterlesen

1903

Nachdem stetig in Wachstum und Fortentwicklung investiert worden war, konnten sich die bloßen Unternehmenszahlen im Jahre 1903 schon sehen lassen.
Weiterlesen

1907

Dass Innovation bei Junghans an erster Stelle steht, bewies der Hersteller nur wenig später mit der Präsentation einer radioaktiven Leuchtmasse.
Weiterlesen

1918

Die Wichtigkeit der Mitarbeiter für die Geschäftsführung von Junghans zeigte sich bis zum Jahr 1918 in dem Bau neuer Arbeitsplätze.
Weiterlesen

1927

Im Jahr 1927 war es dann soweit: Die ersten Armbanduhren von Junghans erblicken das Licht der Welt.
Weiterlesen

1936

Das darauffolgende neue Jahrzehnt stand bei Junghans im Zeichen eigener Uhrwerke.
Weiterlesen

1949

Nachdem der zweite Weltkrieg erfolgreich überstanden war, wurde bei Junghans das Image der Fliegeruhr geboren.
Weiterlesen

1956

Die Bemühungen, im chronographischen Bereich weiter an die Spitze zu gelangen, trugen nur sieben Jahre später Früchte.
Weiterlesen

1957

Da im Jahr 1956 noch der Grundstein für das erste automatische Chronometer Kaliber J83 gelegt worden war, konnte dieses bereits im folgenden Jahr präsentiert werden.
Weiterlesen

1960

Da sich die gute Arbeit des Herstellers Junghans schnell herumgesprochen hatte, war die Firma im Jahr 1960 das Maß der Dinge.
Weiterlesen

1961

Das folgende Jahr stand bei Junghans vollkommen im Zeichen neuen Designs.
Weiterlesen

1970

Da Junghans in den folgenden Jahren so langsam auch den Druck der Konkurrenz zu spüren bekam, machte man sich schnell an die Entwicklung einer weiteren Innovation: Die Rede ist von der ersten Quarz-Armbanduhr des Herstellers.
Weiterlesen

1972

Das Jahr 1972 war das Jahr der olympischen Sommerspiele. Junghans hatte das Privileg, offizieller Zeitnehmer dieser prestigeträchtigen Sportveranstaltung zu sein.
Weiterlesen

1985

Doch selbst auf diesem Erfolg ruhte sich der Hersteller nicht aus und begann fortan mit der Entwicklung neuer Innovationen.
Weiterlesen

1990

Von der Funktechnologie begeistert setzte Junghans in den folgenden Jahren alles daran, die Technik soweit zu verbessern, dass diese bald von den Kunden am Handgelenk getragen werden konnte.
Weiterlesen

1993

Nur drei Jahre später gelang Junghans ein weiterer Paukenschlag. Die Firma war von der Idee fasziniert, eine Uhr zu kreieren, die sich gewissermaßen selbst am Leben hält, um die sich der Besitzer also nicht wirklich kümmern muss.
Weiterlesen

2000

Im Jahr 2000 musste das Unternehmen erneut einen Tiefschlag verkraften, denn die Uhrsparte wurde an die Egana-Holding verkauft – ein Unternehmen aus Hong Kong.
Weiterlesen

2004

Nachdem Junghans mit der Implementierung der Funktechnologie in seine Uhren schon beste Erfahrungen gesammelt hatte, ging die Firma im Jahr 2004 noch einen Schritt weiter.
Weiterlesen

2008

Im Jahr 2008 besann man sich bei Junghans auf alte Zeiten und stellte die „Erhard Junghans 1“ vor. Offenkundig stellte dieser Zeitmesser eine Hommage an den Unternehmensgründer dar.
Weiterlesen

2009

Wenig später ging bei Junghans eine ganze Ära zu Ende, denn der Mutter-Konzern EganaGoldpfeil geriet in größere finanzielle Schwierigkeiten.
Weiterlesen

2011

Das Jahr 2011 war für Junghans ein Jubiläumsjahr anlässlich des 150-jährigen Geburtstages.
Weiterlesen

2012

Ein Jahr später traf die Unternehmerfamilie Steim die Entscheidung, weitere Gebäude auf dem Junghans-Areal zu erwerben.
Weiterlesen

2015

2015 waren schließlich sowohl die Funk- als auch die Funk-Solaruhren fester Bestandteil im Sortiment von Junghans und von einem breiten Kundenkreis sehr geschätzt.
Weiterlesen

Modelle

Wie bereits anhand der geschichtlichen Darstellung prägender Ereignisse zutage getreten sein sollte, ist die Palette an Junghans Uhrmodellen nicht nur sehr umfangreich, sondern kann in vielen Fällen auch auf eine lange Tradition zurückblicken. Einteilen lassen sich alle Modelle in die vier Oberkategorien Junghans Meister, Erhard Junghans, Max Bill by Junghans und Junghans Performance[1]. Nachfolgend werden die 10 interessantesten Modelle vorgestellt.

Schnellnavigation (Einfach auf die gewünschte Junghans-Uhr klicken):

junghans meistertelemeter gold kleinjunghans meisterpilot gold kleinjunghans aeriouschronoscope gold kleinjunghans templuschronoscope gold kleinjunghans maxbillchronoscope gold klein  junghans 1972 chronoscope solar gold kleinjunghans forcemegasolar gold klein    junghans voyager mega mf gold kleinjunghans milano gold klein junghans spektrum damen gold klein

Meister Telemeter

Die mit einem runden Uhrgehäuse ausgestattete Meister Telemeter erinnert, wie alle Modelle der Meister-Kollektion, an die Ursprünge des klassischen Uhrbaus, der bei Junghans schon Mitte der 1930er Jahre in Form des Prädikats Meister begann. Der Zeitmesser ist in der Basisvariante mit einem schwarzen Sattellederarmband und einem silbernen Zifferblatt ausgestattet. Die Uhr bietet als Chronograph neben der üblichen Stoppfunktion auch einen Tele- und Tachymeter. In dem 40,8mm großen Gehäuse mit 4fach verschraubtem Sichtboden arbeitet ein Automatikwerk. Die in drei unterschiedlichen Versionen erhältliche Meister Telemeter ist bis zu einer Tiefe von 3 Bar wasserdicht.

Meister Pilot

Die Junghans Meister Pilot erinnert schon alleine aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes an längst vergangene Zeiten. Der Kenner wird direkt  Parallelen zu den alten Flieger-Chronographen aus den 1950er Jahren erkennen. Mit ihrer zwölfeckigen Lünette ist die Meister Pilot an die Uhr angelehnt, die Junghans damals für die Bundeswehr hergestellt hatte. Der Chronograph ist in zwei unterschiedlichen Versionen erhältlich. Die erste ist komplett in Schwarz und Silber gehalten, während die zweite Silber, Schwarz und Braun kombiniert. Beide Modelle sind bis 100m Tiefe wasserdicht und verfügen über ein formschönes und angenehm zu tragendes Rindslederband mit Vernietung und Schließe aus Edelstahl.

Aerious Chronoscope

Die Aerious Chronoscope ist, genau wie die Meister Pilot, ebenfalls ein Fliegerchronograph. Dabei fällt das Modell als solches schon alleine aufgrund seiner asymmetrisch angeordneten Drücker an der rechten Seite der Uhr auf. Da dieser Zeitmesser Teil der Serie Erhard Junghans ist, soll sein Design eine Hommage an den Unternehmensgründer sein[2]. Die Uhr gibt es derzeit in fünf unterschiedlichen Versionen, die allerdings alle die Farben Silber und Schwarz beinhalten. Es gibt drei Modelle mit Lederarmband und zwei mit Stahlarmband. Auf funktioneller Ebene beinhaltet die 15mm hohe Uhr ein Automatikwerk, das über eine Stoppfunktion verfügt und die kleine Sekunde sowie das Datum anzeigen kann.

Tempus Chronoscope

Die Tempus Chronoscope ist ebenfalls Teil der Erhard Junghans Reihe und strahlt ein klassisches Erscheinungsbild aus. Ihr rundes Gehäuse mit symmetrisch an der rechten Seite angeordneten Drückern beherbergt ein Automatikwerk mit den Standardfunktionen, die ein Chronograph zu bieten haben muss. Er verfügt über eine Stoppfunktion und zeigt neben dem Datum auch die kleine Sekunde an. Das Gehäuse misst 41,8mm im Durchmesser. Die mit einem schwarzen Kalbslederarmband ausgestattete Uhr ist bis zu einem Druck von 3 Bar wasserdicht und in insgesamt drei Versionen erhältlich. Die Basisversion hat ein schwarzes Zifferblatt, das zweite Modell ein weißes. Die dritte Variante hat dieses ebenfalls, jedoch ein Gehäuse aus 18-karätigem Rosegold.

Max Bill Chronoscope

Die Max Bill Chronoscope trägt, wie bereits dem Namen zu entnehmen ist, die Handschrift des renommierten Designers Max Bill. Doch dieser ist nicht nur Designer, sondern auch Architekt, Bildhauer und Produktgestalter[3]. Die Tatsache, dass Junghans eine eigene Uhrkollektion mit seinem Namen trägt, ist eine Hommage an dessen Arbeit. Die Max Bill Chronoscope ist ein schlichter Chronograph, der in 7 unterschiedlichen Varianten in Bezug auf Farbe und Materialwahl erhältlich ist. In jeder von ihnen verrichtet ein Automatikwerk seine Arbeit, das neben der Stoppfunktion auch das Datum und den Wochentag anzeigt. Das 40mm große Gehäuse ist spritzwassergeschützt.

1972 Chronoscope Solar

Die 1972 Chronoscope Solar erinnert aufgrund ihrer Jahreszahl in der Bezeichnung an die glorreiche Zeit der 1970er Jahre. Im Jahr 1972 war Junghans offizieller Zeitmesser der olympischen Spiele in München und konnte dadurch selbst den letzten Kritiker von der Qualität überzeugen. Die 1972 Chronoscope Solar geht  einen gelungenen Spagat zwischen Nostalgie und Zukunft ein. Das verbaute Solar-Quarzwerk ist nämlich in der Lage dazu, sich selbst mit Energie zu versorgen. Als Chronograph bietet die Uhr natürlich noch weitere Funktionen wie 1/5 Stoppsekunde, Datum und Alarm. Der bis 10 Bar wasserdichte Zeitmesser ist in drei Versionen erhältlich, wobei zwei mit Lederarmband und eine mit Edelstahlarmband ausgestattet ist.

Force Mega Solar

Mit der Force Mega Solar ist es Junghans gelungen, eine Uhr zu kreieren, die bei nahezu jedem Anlass getragen werden kann und dabei eine außerordentlich gute Figur macht. Der Zeitmesser verbindet klassische und moderne Elemente miteinander und wird mit einem Multifrequenz-Funk-Solarwerk angetrieben. Dadurch arbeitet diese Uhr nicht nur wahnsinnig ökonomisch, sondern zeigt dank Funktechnik auch jederzeit die korrekte Uhrzeit von drei Kontinenten ein. Eine Besonderheit der 40,4mm großen Uhr ist ihre Dunkelgangreserve von bis zu 21 Monaten[4]. Die bis zu einem Druck von 5 Bar wasserdichte Force Mega Solar ist in 5 verschiedenen Versionen erhältlich.

Voyager Mega MF

Ebenfalls in 5 Versionen erhältlich ist die Voyager Mega MF, die, wie die Force Mega Solar auch, aus der Performance Kollektion stammt. Wie der Name schon suggeriert, ist diese Uhr für Personen gedacht, die eine gewisse Affinität für Reisen besitzen. Damit die Uhrzeit immer korrekt wiedergegeben wird, verfügt dieser Zeitmesser über ein Mutlifrequenz-Funkwerk. In Bezug auf die chronographischen Funktionen verfügt die Uhr über eine Stoppfunktion und kann das Datum sowie den Wochentag anzeigen. Die mit einem überzeugend klassischen Erscheinungsbild ausgestattete Uhr ist bis zu einem Druck von 5 Bar wasserdicht. Wer die Uhr öfter Wasser aussetzt, sollte auf eine Variante ohne Kalbslederarmband zurückgreifen.

Milano

Die Milano ist eine einfache, mit einem Funkwerk ausgestattete Uhr, die für die Ewigkeit gebaut ist. Sie verfügt über keine chronographischen Funktionen, zeigt dafür aber immer zuverlässig die korrekte Uhrzeit und das Datum auf der digitalen kleinen Anzeige unterhalb der Arretierung der Zeiger an. Die zeitlose Milano ist in insgesamt 5 Varianten erhältlich, wobei drei davon mit einem schwarzen Kalbslederarmband ausgestattet sind und zwei mit einem Armband aus Edelstahl. Alle Modelle vereint der Farbmix aus schwarzen und silbernen Elementen. Die durch ein rundes Gehäuse und hartes Saphirglas geschützte Uhr ist bis zu einem Druck von 5 Bar wasserdicht.

Spektrum Damen

Die bekannte Spektrum Uhr von Junghans ist mittlerweile um 4 Damenmodelle erweitert worden. Wie etliche Uhren des Hersteller-Sortiments vereinen auch diese Zeitmesser die Vorteile von umweltfreundlicher Solar-Technologie und immer korrekter Darstellung der per Funk ermittelten Zeit miteinander. Alle Uhren dieser Kollektion bieten eine Dunkelgangreserve von bis zu 21 Monaten und zeigen die Sekunde sowie das Datum an. Die Spektrum Damen ist bis zu einem Druck von 10 Bar wasserdicht und ist auch aufgrund der in dieser Kollektion getroffenen Materialwahl sehr gut für Tauchgänge geeignet. Für ein gesundes Maß an Individualität sind alle Uhren mit einem Perlmutt-Zifferblatt ausgestattet.

Kapitalanlage

Junghans Uhren eignen sich als Kapitalanlage nur in den Fällen, in denen man weiß, was man tut. Der Hersteller hat einige Klassiker im Programm, die auch heute noch sehr begehrt sind. Wie bereits im Rahmen der Historie erläutert worden ist, musste der Konzern aber auch einige Täler durchschreiten und unter anderem mehrmals verkauft werden. Dies sind selbstverständlich Faktoren, die Anleger eher abschrecken, da diese für gewöhnlich auf der Suche nach einer sicheren Anlageform mit Wertsteigerungspotenzial sind. Viele der heute wertvollen Uhren sind schon sehr alt und lassen sich daher ohnehin nicht gewinnbringend einkaufen. Insgesamt erhält Junghans aufgrund der erläuterten Umstände eine Wertung von 11 von 20 möglichen Punkten.

Revision

Wie alle hochwertigen Uhren sollte natürlich auch eine Junghans in wiederkehrenden Abständen gewartet werden. Dies stellt sicher, dass die Uhr jederzeit korrekt funktioniert und selbst kleine Defekte nicht unbemerkt bleiben. Gleichzeitig, und das wird von Uhrbesitzern gerne schon einmal vergessen, dient eine Revision auch dem Werterhalt der Uhr. Führt man sich die vorgenannten Aspekte kumulativ vor Augen, so gelingt es den meisten auch, über die zum Teil hohen Kosten einer Revision hinwegzusehen. Der Hersteller Junghans kategorisiert sein Wartungsangebot in zwei Sparten und nennt sie den „großen Unterhaltsdienst“ und den „kleinen Unterhaltsdienst“. Die erste Variante ist gleichzusetzen mit einer vollständigen Werkrevision und beinhaltet exemplarisch Arbeiten wie den Ausbau und die Zerlegung des Uhrwerkes, den Austausch aller Dichtungen, die Reinigung von Gehäuse und Metallband und die mehrtägige Abschlusskontrolle aller Funktionen. Der kleine Unterhaltsdienst beinhaltet in vielen Punkten identische Leistungen, aber kann in Anbetracht des wesentlich günstigeren Preises zum Beispiel nicht die Zerlegung des Werkes in Einzelteile und dessen Reinigung leisten. Was die Häufigkeit einer Wartung anbelangt, so schreibt Junghans selbst: „Wir können keine allgemeinen Angaben zur Häufigkeit machen, (…) da dies von Modell, Klima und der Art und Weise abhängt, wie eine Uhr behandelt und getragen wird.“ Nichtsdestotrotz lautet die Standardempfehlung des Herstellers alle 4 bis 6 Jahre eine Revision durchführen zu lassen[5]. Die Preise können der nachstehenden Tabelle entnommen werden:

Modell Großer Unterhaltsdienst Kleiner Unterhaltsdienst
Handaufzug 195 90
Automatikaufzug 3-Zeiger 240 110
Automatikaufzug mit Sonderfunktionen 360 150
Quarz 3-Zeiger 195 90
Quarz mit Sonderfunktionen 230 100
Solar-Quarz 230 100
Funk 230 100
Funk Solar 260 130

Uhrwerke

Hier die aktuellen Basiskaliber zu den Junghanswerken:

J325 Junghans J325
J330 Junghans J330
J800.1 ETA 2824
J800.2 ETA 2824-2
J805.1 ETA 2801-2
J810.2 ETA2892
J810.5 ETA2892
J820.1 Soprod A10
J830 Seiko 9S51
J830.5 Seiko 9S51
J880.1 ETA/Valjoux 7750
J880.2 ETA/Valjoux 7750
J890 Seiko 6S37

Sponsoring

Im Gegensatz zu vielen anderen Uhrenherstellern unterhält Junghans, soweit ersichtlich, derzeit kein Sponsoring.

Werbeträger

Da Junghans im Bereich Sponsoring zur Zeit nicht aktiv ist, verwundert es nicht, dass der Hersteller momentan auch mit keinem namhaften Werbeträger kooperiert.

Bücher

  1. 150 Augenblicke aus 150 Jahren Junghans, Kerstin Simon, 1. Auflage, 2011, bei Amazon: https://www.amazon.de/150-Augenblicke-aus-Jahren-Junghans/dp/3000342648

 Weitere Links im Portal

Weitere Informationen zu dem Hersteller Junghans gibt es in unserem eigens hierfür eingerichteten Junghans Forum. Wer eine Junghans gebraucht kaufen möchte, wird hier von fachkundigen Personen beraten und beim Kauf unterstützt. Auch für Fragen zu Junghans Armbändern ist dies die richtige Anlaufstelle.

Weblinks

  • Website: www.junghans.de
  • Facebook: https://www.facebook.com/junghansgermany

Literatur

  • Horlbecks, Michael Philip, Lexikon der Uhrenmarken, 1. Auflage, Königswinter 2009
  • Simon, Kerstin, 150 Augenblicke aus 150 Jahren Junghans, 1. Auflage, Schramberg 2011
  • Uhrenfabrik Junghans GmbH & Co. KG, Junghans Markenbuch, Schramberg 2015
  • Braun, Peter; Wimmer-Olbort, Iris, Die deutschen Uhrenmarken im Porträt, 1.Auflage, Königswinter 2015

Einzelnachweise

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Junghans (15.07.2016)
  • www.junghans.de (16.07.2016)
  • http://www.junghans.de/fileadmin/user_upload/de/JUH_Servicepreisliste_DIN_A4_0415_FINAL.PDF (17.07.2016)
  • [1]Junghans Markenbuch, Uhrenfabrik Junghans GmbH & Co. KG, S. 3
  • [2]www.junghans.de
  • [3]www.junghans.de
  • [4]www.junghans.de
  • [5]http://www.junghans.de/fileadmin/user_upload/de/JUH_Servicepreisliste_DIN_A4_0415_FINAL.PDF

Lost Password

Register