Share This Post

Breitling / Featured News

BENTLEY SUPERSPORTS B55: Neue limited Edition von Breitling

Bentley Supersports B55

Alles Begann 2003 mit der Lancierung der Continental GT. Seidem begeistert Breitling for Bentley die Uhrenträger. Jetzt kommt die Bentley Supersports mit zwei LCD Bildschirmen, einem Inhouse-Kaliber und einer Auflage von 500 Stück. Wie es sich für eine Smartwatch gehört, gibt es auch eine App für das Smartphone.

Bilder zur BENTLEY SUPERSPORTS B55

BENTLEY SUPERSPORTS B55

BENTLEY SUPERSPORTS B55 © breitling.com

BENTLEY SUPERSPORTS B55

BENTLEY SUPERSPORTS B55 © breitling.com

BENTLEY SUPERSPORTS B55

BENTLEY SUPERSPORTS B55 © breitling.com

Fakten zur BENTLEY SUPERSPORTS B55

Modell BENTLEY SUPERSPORTS B55
Uhrwerk Breitling-Manufakturkaliber B55
Durchmesser 46 mm
Glas Saphire (beidseitig entspiegelt) und zwei Flüssigkristallbildschirme (LCD)
Wasserdicht 100 Meter
Material (Gehäuse) Titan
Material (Armband) Kautschuk
Erhältlich ab März 2017
Preis 7.330 Euro

 

Welches Kaliber wurde in der Breitling Bentley Supersports B55 verbaut?

Kenner entnehmen die Antwort bereits aus der Fragestellung. Es wurde das hauseigene Smartkaliber B55 verbaut. Das Werk ist Chronometer zertifiziert und verfügt über diverse Funktionen.

Es können bis zu 30 Etappen gespeichert werden. Die Durchschnittsgeschwindigkeit pro Runde kann ebenfalls berechnet werden.

Welches Display und welches Glas wurde bei der Breitling Bentley Supersports B55 verbaut?

Das Saphirglas wurde beidseitig entspiegelt. Zusätzlich dominieren zwei LCD-Bildschirme das Ziffernblatt, welches übrigens aus Karbon gefertigt wurde. Bei der Uhr ist aber nicht nur die Uhr selbst „Made in Swiss“, sondern auch die App.

Wie sieht das Armband der Breitling Bentley Supersports B55 aus?

Beim verwendeten Armband handelt es sich um etwas sportliches. Genauer gesagt handelt es sich um ein doppellagiges Kautschukarmband mit einer roten Innenseite.

Meine Meinung zur Bentley Supersports B55

In jungen Jahren hat mir die Breitling for Bentley Kollektion nicht gefallen. Im Zuge der Recherchen habe ich mir noch Bilder angeschaut und langsam ändert sich meine Meinung. Das hier vorgestellte Modell gefällt mir eigentlich sehr gut. Der Preis ist gewohnt hoch, allerdings ist das Modell limitiert und die verbauten Materialien sind wirklich hochwertig. Der rote Schriftzug oben rechts “Base 1000” gefällt mir jedoch nicht so gut, weil das rot der Zeiger hätte übernommen werden können.

Mit dem nötigen Kleingeld und dem passenden Auto würde ich mir einen Kauf ernsthaft überlegen.  Wer bis zu 1.500 Euro ausgeben möchte, kann sich die TAG Heuer Connected zulegen. Ebenfalls vor ein paar Tagen vorgestellt wurde die Garmin Fenix 5.

Meine Review zur TAG Heuer Connected:

Share This Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Register