Modalo Timeless MV3 für 12 Automatikuhren

Liebe Uhrensammler, ich möchte euch meinen Modalo Timeless MV3 für 12 Automatikuhren vorstellen und die Frage klären, ob ich ihn uneingeschränkt empfehlen kann.

Video: Wir vom Uhrenportal haben den Modalo Uhrenbeweger Timeless MV3 3012123 für euch getestet.

Fakten zum Modalo Uhrenbeweger Timeless MV3 3012123:

Allgemein
Anzahl Einsätze 12 Automatikuhren
Farbe Gehäuse Schwarz, 10-fach Lackierung
Farbe Interieur Beige
Anzahl Programme 24
Schutzglas Ja
Einsätze Spann-Technik
Netzbetrieb Ja
Technik
Einsätze Spann-Technik
Bedienung LCD Touch mit Hintergrundbeleuchtung
Steuerung Individuell, einzeln
Rotationmodi 650 bis 1000 täglich
Drehrichtung rechts / links / alternierend
Netztbetrieb Ja, 5 Volt
Batteriebetrieb Ja 4 x Typ C
Betriebslautstärke Ja
Besonderheiten
Fertigung Handgefertigt
Tresor-geeignet Nein
Gewicht der Uhren bis 400 Gramm
Uhren Durchmesser bis 60 mm
Armbandlängen 15 bis 21 cm
CE Kennzeichen: Ja
Dimension
Gewicht 9,5 kg
BxTxH 33,0 x 20 x 47
Lieferumfang
Gebrauchsanleitung Ja
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Arabisch, Hindi, Chinesisch, Farsi
Reinigungstuch Ja
Netzteil Ja
Batterien Nein

Tabelle: Alle wichtigen Spezifikationen zum Uhrenbeweger von Modalo.

Material des Modalo Timeless MV3 für 12 Automatikuhren

Ein Uhrenbeweger in dieser Preisklasse muss aus vernünftigen und angemessenen Materialien bestehen. Ist dem so? Ich kläre es in den nächsten Absätzen.

Exterieur

Extreieur Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren

Extreieur Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren © uhrenportal.com, 2016

Das verarbeitete Holz stammt aus Neuseeland und hat somit bereits eine Reise von über 18.000 Kilometer hinter sich. Den Modalo Timeless MV3 gibt es verschiedenen Lackierungen. Die von mir vorgestellte Variante wurde 10fach in der Farbe Schwarz lackiert.

Beim verbauten Glas handelt es sich um Sicherheitsglas mit einer leichten Wölbung. Zu erwähnen ist, dass es sich um zwei Scheiben handelt, die unabhängig voneinander geöffnet und geschlossen werden können. Die Glasöffner sind aus Edelstahl und mit einer griffigen Struktur versehen.

Am Boden des Uhrenbewegers sind vier Gummifüße angebracht. Das Batteriefach befindet sich ebenfalls auf der Unterseite des Modalo Timeless MV3. Für den Batteriebetrieb sind 4 Batterien vom Typ C notwendig.

Auf der Rückseite wurde der Anschluss für den Netzbetrieb eingelassen. Das Netzteil ist im Lieferumfang mit enthalten.

Interieur

Interieur Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren

Interieur Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren © uhrenportal.com, 2016

Im Interieur setzt sich die hochwertige Verarbeitung fort. Jeder einzelne Uhrenhalter ist von einem Chromring umgeben. Die Uhrenhalter sind mit Leder überzogen und aus Kunststoff gefertigt.

Im Vergleich zum Modalo Timeless MV3 für 4 Automatikuhren gibt es in diesem Modell keine Ablagefächer.

Die innenliegenden Scharniere sind aus Edelstahl und gut verarbeitet. Das Öffnen der Glastüren geschieht problemlos und ohne Geräusche.

Oben befinden sich zwei LCD Displays mit blauer Hintergrundbeleuchtung und diversen Einstellungsmodi.

Interieur Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren

Interieur Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren © uhrenportal.com, 2016

Varianten des Modalo Timeless MV3 für 12 Automatikuhren

Optik des Modalo Timeless MV3 für 12 Automatikuhren

Eignet sich der Uhrenbeweger für das Wohnzimmer? Wirkt und ist er genauso hochwertig wie die Uhren meiner Sammlung? Diese Fragen werden auf den nächsten Zeilen beantwortet.

Exterieur

Der Uhrenbeweger muss sich keineswegs verstecken. In jedem Wohnzimmer wird er dank des Pianolacks des leicht gewölbten Glases zum Hingucker. Der Ideale Platz um seine Luxusuhren aufzubewahren.

Interieur

Im Interieur des Uhrenbewegers finde ich genau das vor, was ich für meine Uhrensammlung erwarte: Eine exzellente Verarbeitung und ein gut bedienbares Touchdisplay.

Verarbeitung des Modalo Timeless MV3 für 12 Automatikuhren

In den folgenden Absätzen werde ich meine Erfahrungen zu der Verarbeitung des Modalo Timeless MV3 wiedergeben.

Korpus

Das Gehäuse des Modalo Timeless MV3 wurde hochwertig gefertigt und bietet viele schöne Details. Alleine das neuseeländische Holz in Verbindung mit dem Pianolack spricht für den Uhrenbeweger.

Glas

Extreieur Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren

Extreieur Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren © uhrenportal.com, 2016

Das Sicherheitsglas hat keine scharfen Kanten und bildet mit dem Holz eine schöne Einheit. Am rechten unteren Rand ist jeweils das Modalo-Logo abgebildet.

Uhrenhalter

Uhrenhalter aus Kunststoff sind keine Seltenheit. Umso mehr erfreut es mich, dass jeder Einzelne mit Leder überzogen wurde. Darunter ist ein kleines Kissen eingearbeitet, damit das Lieblingsstück auch adäquat ruhen darf.

Die genutzte Spann-Technik ist nach meinem Empfinden nicht optimal, denn sie übt zu viel Druck auf das Armband auf. Vielleicht bin ich da aber auch zu sensibel. Das Problem lässt sich aber sehr einfach lösen. Dafür wird einfach ein Gummi um den Spanner gewickelt.

LCD-Display

LCD-Display Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren

LCD-Display Uhrenbeweger Testbericht Modalo Timeless MV3 12 Automatikuhren © uhrenportal.com, 2016

Die Bedienung des Displays wird bereits im Video anschaulich vorgeführt. Insgesamt kann zwischen 24 verschiedenen Modi auswählen und jeden einzelnen Uhrenhalter individuell konfigurieren. Die Displaybeleuchtung schaltet sich nach einiger Zeit ohne Berührung aus. Weiter unten werden die Einstellungsmöglichkeiten nochmals aufgezeigt.

Technik des Modalo Timeless MV3 für 12 Automatikuhren

Der Uhrenbeweger kann nicht nur mit einer tollen Optik aufwarten, sondern auch im Bereich Technik überzeugen.

Geräuschkulisse

Der Modalo Timeless MV3 ist im betriebenen Zustand sehr leise. Sogar so geräuscharm, dass er ohne Bedenken ins Schlafzimmer aufgestellt werden kann.

Bedienung

Die Bedienung ist intuitiv und die 24 Programme ergeben sich aus den Einstellungsmöglichkeiten der TPD (8 Möglichkeiten) und Direction (3 Möglichkeiten).

  • Line: 1,2,3,4 (Welcher Uhrenhalter soll konfiguriert werden?)
  • TPD (Turns per Day): 650 bis 1000 in 50iger Schritten (Wie oft soll die Uhr am Tag gedreht werden)
  • Direction: Links, rechts, alternierend (In welche Richtung soll sich die Uhr drehen. Alternierend bedeutet abwechselnd in beide Richtungen)
  • On/Off: Einzelne Uhrenhalten an- und ausschalten.

Lieferumfang

Alle nötigen Dinge sind im Lieferumfang enthalten. Nur die Batterien müssen zusätzlich erworben werden.

  • Uhrenbeweger
  • Netzteil
  • Garantiekarte
  • Putztuch
  • Tragetasche
  • Anleitung

Mein Fazit zum Modalo Timeless MV3 für 12 Automatikuhren

Der Uhrenbeweger beherbergt 12 Automatikuhren und kostet um die 1.000 Euro. Wegen des luxuriösen Erscheinungsbildes und den exzellent verarbeiteten Materialen eignet sich der Modalo hervorragend für hochpreisige Uhren.

Ich habe ihn jetzt seit einiger Zeit im Betrieb und habe es bis heute nicht bereut. Also mein Urteil lautet: Empfehlungswert!!!

Lost Password

Register